Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Stadionsuche ist nicht Aufgabe der Stadt

Alle pro Dalle! Man hätte es wissen können

Entgegen dem Artikel in der Main-Post vom 18.05.2018 „Fünfter Standort für ein Stadion“ ist der Beschluss zur weiteren Untersuchung der Kickers-Standorte nicht einstimmig getroffen worden. Die ÖDP Fraktion hat mehrheitlich dagegen gestimmt.
Nachdem bereits im Januar ausführlich über das Thema beraten wurde – Abstimmungsergebnis damals 20 dafür, 11 dagegen – kam das Thema erneut auf die Tagesordnung. Der Grund dafür erschließt sich nicht, da ein Untersuchungsauftrag im Januar erteilt wurde.
Die Thematik hat sich nicht verändert.

Kickers sollen Probleme mit Anwohnern lösen
Die Standorte Versbach, Lengfeld und Y-Spanne wären mit einem hohen Flächenverbrauch, Lärmproblematiken zu Wohngebieten und dem teilweisen Eingriff in Naturschutzräume verbunden. Der Neue Hafen scheint aufgrund der Hochwasserproblematik nicht geeignet. Das alles konnte man vorher wissen und hätte auch die Verwaltung ohne ein 100.000 Euro Gutachten herausfinden können. Deshalb haben wir auch damals nicht zugestimmt.

Den Standort Dallenberg hat der Verein selber abgelehnt, nicht zuletzt weil die Verantwortlichen seit Jahren die Probleme mit den Anwohnern ignorieren, anstatt zu lösen. Dass es dort bei gutem Willen aller Beteiligten möglich wäre, hat die vergangene Saison gezeigt.

Wir werden uns weiter für den Breitensport und die Vereine in Würzburg einsetzen, die Förderung des Profisports wie sie sowohl durch die Stadionsuche, als auch durch Betriebsbeihilfen jetzt erfolgt, ist nicht Aufgabe der Stadt. 

Zurück