Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Putin bringt europäisches Gefüge ins Wanken

Ist der russische Aggressor noch aufzuhalten?

Foto: H. v_Besser

Was lange befürchtet wurde, ist leider zur Wahrheit geworden: Der russische Präsident Putin begann einen Angriffskrieg in Europa. Mit fadenscheinigen Rechtfertigungen lässt er seine Streitkräfte in die souveräne Ukraine einrücken. Er scheut auch nicht vor weiteren inakzeptablen Drohgebärden und Eskalationen zurück.

Es ist nicht nur ein Verbrechen gegen die Unabhängigkeit der Ukraine – diese diabolische Handlung bringt das Friedensgefüge in Europa ins Wanken und wir verstehen seine Handlungen auch als einen Angriff auf unsere freiheitlichen und demokratischen Grundordnungen in Europa.

Die ÖDP Würzburg stellt sich solidarisch auf die Seite des ukrainischen Volkes und brachte dies auch mit der Teilnahme an der Kundgebung am 26.02.22 vor dem Würzburger Hauptbahnhof zum Ausdruck.

Wir sind in Gedanken bei der unbeteiligten Zivilbevölkerung und den gegen die Übermacht Russlands kämpfenden Soldaten.

Wir hoffen und beten, dass die russische Führung auf den Weg zur Vernunft zurück kehrt, umgehend die Waffen schweigen lässt und diplomatische Friedensverhandlungen zu einem nachhaltig stabilen Ergebnis führen.

Zur Ansprache von Pfr. Burkard Hose

Foto: H. v_Besser

Zurück